Bitte Bilder für Navigation aktivieren!VereinBilkStartseiteNeues...Tabelle der ersten Mannschaft (von WESTLINE)VorstandMannschaftenGeschichteFotoalbumGästebuchLinksTabelle der zweiten Mannschaft (von WESTLINE)Schreibt uns eine E-Mail!Impressum

Zur Zeit Besucher

FC Westfalia Bilk e.V.

www.westfalia-bilk.de

Geschichte

Westfalia Bilks Zweite auf Anhieb Meister

Wettringen. Die 2. Mannschaft des FC Westfalia Bilk hat es geschaft: Sie errang den Meistertitel 1994 in der Nordhorn-Runde und steigt damit in die nächst höhere Klasse, die Hilten-Runde, auf. Sie spielte zum ersten Mal in der Liga der Freizeitmannschaften aus dem Raum Nordhorn. Das Potential an guten Fußballern bei Westfalia Bilk ist so hoch, daß man Anfang 1994 die Möglichkeit nutzte, ein zweites Team in der Freizeit-Liga anzumelden.

„Keiner von uns hat gewagt, an den Titel zu denken. Wir wollten nur regelmäßig trainieren und Fußball spielen", so der Trainer und Spielbetreuer Alfred Löbbering. „Im Verlauf des letzten Sommers mußten wir gegen neun Mannschaften in Heim- und Auswärtsspielen antreten und verloren kein einziges Spiel. Die zwei Minuspunkte in der Tabelle stammten aus zwei unentschiedenen Spielen", berichtet stolz die Mannschaft.

Joachim (Joks) Lauen und Thomas (Center) Engels waren die herausragenden Stürmer und erzielten die meisten der 80 geschossenen Tore. Den Treffer des Jahres schoß Helmut (Helle) Lauen durch einen außerordentlichen Fallrückzieher.

Da auch die 1. Mannschaft des FC Westfalia Bilk in der Hilten-Liga spielt, wird die nächste Saison etwas ganz Besonderes, hofft man doch zumindest, zwei Unentschieden gegen die eigenen Vereinsspieler herauszuholen. Bei weiterhin sehr guter Trainingsbetoiligung könne ohne weiteres an die hervorragende Leistung der Spieler angeknüpft werden. Die neue Saison, in der Martin Dirks das Amt des Co-Trainers übernimmt, beginnt offiziell schon Anfang Februar und endet am 30. November.
Aufsteiger: Westfalia Bilk II. Michael Koers, Hans-Georg Brünen, Dirk Hoffboll. Thomas Engels, Franz-Josef Theising, Ludger Bültgerds, Alfred Löbbering, Joachim Lauen, Christian Lauen, Helmut Lauen, Andre Teupe, Maik Teupe, Markus Schultealbert, Martin Dirks, Martin Niehues, Christoph Niehues, Andreas Pels. Auf dem Foto fehlen: Ludger Dropmann, Rudi Bakker, Paul Essing und Klaus Flothmann.