Bitte Bilder für Navigation aktivieren!VereinBilkStartseiteNeues...Tabelle der ersten Mannschaft (von WESTLINE)VorstandMannschaftenGeschichteFotoalbumGästebuchLinksTabelle der zweiten Mannschaft (von WESTLINE)Schreibt uns eine E-Mail!Impressum

Zur Zeit Besucher

FC Westfalia Bilk e.V.

www.westfalia-bilk.de

Geschichte

Platz 1 in der Hilten-Runde - Reserve wieder im Aufwind

Der FC Westfalia Bilk feiert die dritte Meisterschaft in Folge

Die Bilker Fußballer (Bild: Andreas Löbbering) feierten jetzt die Erfolge der zurückliegenden Saison.

Wettringen - Der FC Westfalia Bilk hat jetzt die Meisterschaft in der Hilten- Runde, einer Freizeitliga aus dem Raum Nordhorn, gebühr- end gefeiert. Die 1. Mann- schaft holte sich zum dritten Mal in Folge den Meistertitel. Die 2. Mannschaft belegte den sechsten Tabellenplatz. Während der Saison kamen 36 Fußballer zum Einsatz.

Die Elf um Trainer B. Voß hatte bis kurz vor Saisonende den zweiten Tabellenplatz inne und sicherte sich den erstem durch einen Sieg gegen den FC Frensdorf. Insgesamt gab die 1. Mannschaft nur fünf Punkte ab durch ein Unentschieden und ein verlorenes Spiel. Bester Torschütze war Reiner Voß mit 19 Treffern.

In der nächsten Saison kann der Trainer wieder auf den gesamten Kader bauen, verstärkt um Jörg Intfeld als Neuzugang. Der erfahrenste Spieler, G. Bertels, hat mit seinen 37 Jahren seinen „Vertrag" ebenfalls um mindestens ein Jahr verlängert.

Der Saisonverlauf der Reserve war ein wenig turbulenter. Nachdem die Saison '95 als Tabellenletzter abgeschlossen wurde, ließ in der Hinrunde der Erfolg ebenfalls auf sich warten. Nach acht Begegnungen war das Team um R. Bakker mit drei Unentschieden wieder auf dem letzten Platz. Erst eine klärende Aussprache brachte den ersehnten Erfolg. Von den letzten fünf Rückrundenspielen wurden vier gewonnen. Das vom Trainer angepeilte Saisonziel war mit 15 Punkten erreicht, nicht zuletzt durch die Leistungssteigerung der Abwehr und des Torhüters M. Teupe. Die besten Torschützen waren J. Lauen mit elf Treffern und H.-G. Brünen mit sieben Toren.

Motivation

Der Motivationsschub zeigte sich ebenfalls in der Pokalrunde. Während die 1. Mannschaft schon in der zweiten Runde ausschied, schaffte es die 2. immerhin bis ins Halbfinale. Das Pokalturnier mit Kreisliga C-Mannschaften in Rodde wurde sogar gewonnen.

An der letzten Staffelleiterrunde nahmen A. Löbbering und R. Bakker teil, denn in der nächsten Saison wird es einige organisatorische Veränderungen geben. Die beiden Freizeitligen Hilten-und Nordhorn-Runde werden zu einer Liga mit 13 Mannschaften zusammengefaßt. Der SV Hesepe spielt in Zukunft Kreisliga, eine andere Mannschaft hat den Spielbetrieb niedergelegt. Die Saison wird verkürzt, indem die Rückrundo wegfällt. Die übernächste Saison wird wieder komplett ausgetragen, und zwar von August 97 bis Dezember 97 die Hinrunde und von Februar 98 bis Juli 98 die Rückrunde.

Anschlußtabelle:
1. FC Westfalia Bilk I 76:24 43
2. FC Frensdorf 59:27 39
3. Heseper SV 40:34 23
4. FC Nino 29:29 22
5. FC Blanke 37:45 19
fi. FC Westfalia Bilk II 30:53 15
7. BWBocholt 34:5815
ß. FC Lau-Brechte 40:54 14
9. RW Bimolten 29:5011

(22. Februar 1996)