Bitte Bilder für Navigation aktivieren!VereinBilkStartseiteNeues...Tabelle der ersten Mannschaft (von WESTLINE)VorstandMannschaftenGeschichteFotoalbumGästebuchLinksTabelle der zweiten Mannschaft (von WESTLINE)Schreibt uns eine E-Mail!Impressum

Zur Zeit Besucher

FC Westfalia Bilk e.V.

www.westfalia-bilk.de

Geschichte

Jahreshauptversammlung: Alfred Lobbering Geschäftsführer

Westfalia Bilk wächst: Zweite Fußballmannschaft gegründetJahreshauptversammlung im Saale Wolters

Wettringen. Zur Jahreshauptversammlung des Sportvereins Westfalia Bilk konnte der 1. Vorsitzende Stefan Diesen letzten Sonntag abend 75 Mitglieder begrüßen. Nach Bekanntgabe der Tagesordnung trug der Schriftführer Dietmar Berning das Protokoll der vorherigen Versammlung vor. Es wurde einstimmig angenommen. Es folgte der Bericht des Kassierers, Seine Entlastung und die des gesamten Vorstandes erfolgte ebenfalls einstimmig.

Vorwärts besiegt
Danach berichtete der Spielmanager über die Erfolge der 1. Mannschaft auf Turnieren. Hervorgehoben wurde ein Sieg über die 2. Man-schaft des FC Vorwärts Wettringen. Besonders gefreut hat man sich über den 3. Platz in der „Nordhorn-Runde". Dieses Turnier, an dem zehn Mannschaften teilnehmen, verlaufe über den ganzen Sommer, so Ludger Bültgerds. Die Hin- und Rückspiele fänden auch in der kommenden Saison jeweils Sonntag morgens statt. Angestrebt wird ein Aufstieg in die „„Hilten-Runde". Interessierte Zuschauer sind herzlich eingeladen.

Wahlen
Im Anschluß standen Vorstandswahlen an. Geschäftsführer Ferdi Lobbering stellte sein Amt zur Verfügung. Als Nachfolger wurde Alfred Löb-bering vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Der 2. Beisitzer, Reiner Voß, wurde wiedergewählt. Da Alfred Lobbering vorher 4. Beisitzer war, mußte auch diese Stelle neu besetzt werden. Von mehreren Kandidaten wurde Bernhard Voß gewählt. Turnusmäßig schied Kassenprüferin Elisabeth Schilling aus. Ihr Nachfolger heißt Karl-Heinz Voß.

Unter Punkt Verschiedenes wurde die Gründung einer zweiten Mannschaft bekanntgegeben. Ludger Bültgerds appellierte besonders an die Mitglieder, die gerne Fußball spielen, dies aber bislang nicht getan haben. „Mit fünf Leuten kann man nicht trainieren", spornte er die Vereinsmitglieder an. Das Training soll demnächst für beide Mannschaften zweimal wöchentlich stattfinden. Zuvor ist jedoch ein Arbeitseinsatz auf dem Fußballplatz notwendig. Dieser findet statt am 13. März um 9 Uhr.

Termine
Wieder durchgeführt werden sollen das Sommerturnier vom 25. bis 27. Juni, das Herbstturnier und das Stammtischturnier. Am 6. und 7. März nimmt eine Mannschaft am Westfalen Cup in Ibbenbüren teil. Im weiteren ist eine Teilnahme an einem Sommerturnier um den „Volksbankenpokal der Grafschafter-Freizeit-Fußballmannschaften" geplant.
Die Durchführung der Herbstfete erfordere viele Arbeitskräfte, so der 1. Vorsitzende. Er forderte die Versammlungsteilnehmer auf, sich aktiv daran zu beteiligen.
Besondere Aufmerksamkeit wurde dem Punkt „Hallenzeiten" gewidmet. Bislang teilen sich die Fußballer die Trainingszeiten in der Ludgerus-Sporthalle 14tägig mit der KLJB. Angestrebt wird ein wöchentliches Training in den Wintermonaten von Oktober bis März. Erste Gespräche mit den dafür zuständigen Personen wurden bereits geführt.

Schalke gegen Bayern
Um neben den spielenden Mitgliedern auch den fördernden Mitgliedern ein interessantes Programm zu bieten, ist eine Fahrt zum Bundesligaspiel Schalke gegen Bayern am 5. Juni vorgesehen. Ein geplanter Bummel durch die Altstadt Düsseldorfs fand ebenfalls regen Zuspruch, ist er doch ein geeignetes Mittel der Mitgliederwerbung.

Da keine weiteren Anmerkungen erfolgten, wurde der offizielle Teil der Versammlung mit dem Westfalia-Lied beendet.

(26. Februar 1993)